Landesbehördenzentrum
Ansicht Erweiterungsbau Eckgebäude
Außenansicht der Mensa
Innenansicht der Mensa möbliert mit dem Stühlen und Tischen, entworfen von Max Dudler
Außenbereich der Mensa
Ansicht Erweiterungsbauten zwischen Bestandgebäuden

Landesbehördenzentrum

StandortTramper Chaussee, D-16225 Eberswalde
BauherrMinisterium der Finanzen, vertr. durch BLB Land Brandenburg
Bauzeit1997–2007
BauvolumenErweiterung: BGF 33.000 m² Mensa: BGF 500 m²
VerfahrenErweiterung: VOF-Verfahren, Folgeaufträge Mensa: Direktauftrag

Die Gebäude der ehemaligen Kaserne Eberswalde wurden zum Landesbehördenzentrum mit Polizeipräsidialamt, Landeskriminalamt und Staatlichem und Regionalem Schulamt umgebaut und erweitert. Die Neudefinition des Ensembles wurde konzeptionell durch wenige, einfache Prinzipien bestimmt. Formal setzen sich sämtliche Neubauteile von den Altbauten durch ihre Materialität ab. Der mehrgeschossige Bestand und die neuen, flachen Verbindungsbauten alternieren rhythmisch und bilden gemeinsam eine weite, U-förmige Baufigur. Die Kantine kontrastiert mit den überwiegend länglichen Gebäuden der Anlage durch ihre typologische Nähe zum antiken Tempel. Sie steht frei in einer Lichtung der reich begrünten Freianlage.