Rosengarten
Luftbild Gesamtareal
Durchwegung des Areals
Gebäudeansicht im Zentrum des Areals
Wohnraum mit Loggia
Außenansicht vom Staßenniveau
Grundriss

Rosengarten

StandortSt. Gallerstraße, CH-9320 Arbon
BauherrBerninvest AG
Bauzeit2010–2012
BauvolumenBGF 28.600m²
VerfahrenStudienauftrag 2007, 1. Preis

Die Geschichte der Römerstadt Arbor Felix, heute Arbon, mit ihren historischen Gebäudeformen und Fassadenstrukturen dient als Bilderreservoir für den Entwurf der Zentrumsüberbauung Rosengarten. Sechs Punktbauten bilden zwei versetzt angeordnete Hausreihen, welche durch einen eingeschossigen Sockel verbunden sind. Ein halböffentlicher Rosengarten auf dem Dach des Sockels dient als gemeinschaftlicher Erholungsraum für die Bewohner des Ensembles. Die Überbauung bildet eine kleine Stadt in der Stadt aus: Überschaubare Hauseinheiten mit individuellen Adressen bilden ein gemeinsames städtebauliches Ganzes. Die Fassaden der Wohntürme werden von Rahmenstrukturen bestimmt, die mit der Dialektik von rohem und bearbeitetem Material spielen. Das Raster aus eingefärbtem Beton hat eine glatte Oberfläche, die Ausfachungen, ebenfalls aus Beton, bilden als Abguss die grobe Struktur einer Natursteinbruchwand ab. Der behutsame Einsatz weniger Materialien verleiht der Anlage Ruhe und Charakter.