Ministerium für Soziales und Integration
Sonnenberger Strasse Wiesbaden, Straßenansicht Bestandsbau
Alt-und Neubau
Sonnenberger Strasse Wiesbaden, Kureck, Blick auf das Ensemble, Bestandsgebäude und Neubauteil
Sonnenberger Strasse Wiesbaden, Kureck, Ansicht Neubau-Fassade
Sonnenberger Strasse Wiesbaden, Kureck, Innenansicht, denkmalgeschützte Treppe
Sonnenberger Strasse Wiesbaden, Kureck, Innenansicht, EInbau
Sonnenberger Strasse, Grundriss

Ministerium für Soziales und Integration

StandortSonnenberger Straße 2/2a, 65193 Wiesbaden
BauherrIFM Property Project
Bauzeit2015-2018
BauvolumenBGF 17.400 m²
VerfahrenWettbewerb, 1.Preis

In zentraler Lage Wiesbadens hat Max Dudler eines der wenigen architektonisch herausragenden Gebäude der Ersten Nachkriegsmoderne der Stadt revitalisiert und für die Nutzung als Ministerium angepasst. Das Hauptgebäude des dreiteiligen Baus wurde denkmalgerecht, nach detaillierter Bauanalyse wiederhergestellt. Das Erdgeschoss des Bestands wurde von nachträglichen Anbauten befreit und die gesamte Fassade auf die ursprüngliche bauzeitliche Gestaltung zurückgeführt. Das historische Haupttreppenhaus wurde denkmalgerecht restauriert. Um den heutigen Nutzungsanforderungen an ein Verwaltungsgebäude gerecht zu werden, wurde der nördliche Gebäudeteil komplett rückgebaut und durch einen Neubau ersetzt, der die Architektur der 50er Jahre bewusst zeitgenössisch übersetzt und so den Charakter des Gesamtensembles stärkt. Mit einer hellen Fassade aus Jura-Kalkstein knüpft er an die Natursteinfassade des Bestands und deren Rhythmisierung an. Zwischen vertikalen Lisenen treten die Brüstungsfelder aus je drei Fenstern zurück und bilden so eine tiefe Relief-Fassade. Der leichte Rücksprung des letzten Geschosses greift das Staffelgeschoss-Motiv der Bestandsarchitektur auf.

Mit seinen Bauzeit-typischen Flugdächern, dem Kontrast zwischen geschlossenen und filigran durchfensterten Natursteinfassaden und dem Staffelgeschoss ist der Denkmalbau zusammen mit den Ergänzungsbauteilen der erste Baustein des in den kommenden Jahren sich entwickelnden Wiesbadener Stadtquartiers Kureck.