Fußgängerbrücke
Fußgängerbrücke zum über die Spree zum Regierungsviertel
Brückendetail
Brückendetail
Fußgängerbrücke bei Dämmerung

Fußgängerbrücke

StandortSpreebogenpark/Washintonplatz, D-10557 Berlin
BauherrSenatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
Bauzeit2001–2005
BauvolumenLänge 88 m, Breite 5 m, Höhe 2.25 m
VerfahrenVOF-Verfahren 2001

Die Gustav-Heinemann-Brücke verbindet für Fußgänger die Parklandschaft des Spreebogens mit dem südlichen Vorplatz des Berliner Hauptbahnhofs. Zwei äußerst schlanke Vierendeel-Träger mit leichtem Stich und eine dazwischen gehängte Fahrbahn mit Holzbelag bilden den langgestreckten, eleganten Steg. Als Ort des Übergangs gliedert er sich zurückhaltend in die städtische Umgebung ein. Heute gehört die Brücke, gemessen am Publikumsverkehr in ihrem Größensegment, zu den meistbenutzten Brücken Berlins.