BEWAG-Haus
Blick über den Platz auf das Haus
Frontale Ansicht des Gebäudes
Fassadendetail
Konferenzraum
Innenraum
Grundriss

BEWAG-Haus

StandortMarkgrafenstraße 35, D-10117 Berlin
BauherrBerliner Kraft und Licht BEWAG
Bauzeit1994–1997
BauvolumenBGF 9.000 m²

Das Wohn- und Geschäftshaus für die Bewag – prominent am Berliner Gendarmenmarkt gelegen – wurde auf dem Standort des ältesten Elektrizitätswerks der Stadt errichtet. Die Gestaltung des Gebäudes nimmt Bezug auf die historische Stadthaustypologie der Friedrichstadt. Sein Charakter wird von der reliefartige Steinfassade mit zurückliegenden Stahlsprossenfenstern bestimmt. Die technisch anmutende, sichtbare Verschraubung der Fassade verweist dabei auf das industrielle Vorgängerbauwerk. Die axiale Betonung des Baukörpers und seiner Eingangssituation nimmt Bezug auf den vis á vis liegenden Deutschen Dom. Beinahe 20 Jahre nach der Grundsteinlegung wurde das Haus um einen pavillonartigen Dachausbau mit Panoramablick über die Stadt erweitert. Durch sorgfältige Detaillierung und hochwertige Materialien erhält das Appartement mit zwei Terrassen ein zeitloses Erscheinungsbild. Massive, raumlange Holzdielen betonen die perspektivische Ausrichtung der Wohnung in Richtung des deutschen Doms.