Schönes Reuter Vattenfall
Außenperspektive
Außenperspektive
Konstruktion
Ansicht
Schnitt
Außenperspektive
Innenraum

Schönes Reuter Vattenfall

StandortBerlin
VerfahrenWettbewerb 2023, 3. Preis

Der Entwurf für das Vattenfall-Areal nimmt den industriell geprägten Ort in sich auf und entwickelt aus ihm seine zeitlose Sprache. Die lange Kubatur ist inspiriert von den prägenden Brückenverbindungen und Leitungen des Areals. Die Fassade aus Holz und Recyclingbeton-Fertigteilen bildet architektonisch gewissermaßen eine industrielle Landschaft ab und stellt auch über die Materialität eine Analogie her zum industriellen Charakter des Ortes und der Modularität des Bestands. Die Kantine bildet den Endpunkt der zum Hafen führenden Straße und bietet so den Blick auf die Spree und die Hafenkante mit ihren denkmalgeschützten Gebäudeteilen. Gemeinsam mit dem vorgelagerten Platz wird sie zum zentralen Anlaufpunkt für die Mitarbeitenden auf dem Werksgelände. Im Norden wird der dreigeteilte Baukörper um fünf Bürogeschosse aufgestockt, sodass ein siebengeschossiger Turm als Hochpunkt und Auftakt des Gebäudes entsteht.