Theater Ulm
Ansicht
Dachterrasse
Lageplan

Theater Ulm

StandortD-89073 Ulm
BauherrStadt Ulm
VerfahrenWettbewerb 2020, 1. Preis

Der Entwurf ergänzt das Theater Ulm um den Neubau eines Kinder- und Jugendtheaters und erweitert die Flächen des bestehenden Theaters. Die Kubatur des Neubaus fügt sich aus zwei, durch eine Fuge getrennten wie verbundenen Volumen. Als städtisches Ensemble aus Bestands- und Neubau spiegelt die Architektur die eigene Identität der zwei Theater und wirkt gleichzeitig als Handreichung beider Institutionen. Im Zentrum des Entwurfs öffnen sich beide Theater großflächig zu einem Dachgarten und machen die architektonisch prägende Fuge zum Raum der Begegnung. Der neue Bauteil entwickelt mit seiner vielschichtigen Dachstruktur, der markanten Fuge und dem deutlichen Wechselspiel geschlossener und offener Fassadenflächen den Charakter einer abstrakten monolithischen Skulptur. In der schrittweisen Annäherung an den Bau werden die Ausdruckskraft des Materials und der detaillierte Reichtum der Fassade erlebbar. Aus der Fügung des hellen Ziegels entsteht die Fassade als gewobene Oberfläche und lässt den Vorhang als zentrales Element der Bühneninszenierung anklingen. Wie ein gleichermaßen verhüllender und offenbarender Schleier öffnet sich die Fassade an unterschiedlichen Stellen als perforierte Mauer, vermittelt so zwischen Innen und Außen und gibt gewählte Einblicke in das Theatergeschehen.