Schwarzes Café
Blick von außen in das Café
Ansicht Bar
Blick quer durch den Raumteiler
Gastraum

Schwarzes Café

StandortSchweizer Straße 14, D-60594 Frankfurt am Main
BauherrFrau Hildebrandt, Frankfurt
Bauzeit1986

An der belebten Schweizer Straße in Frankfurt erscheint das Schwarze Café wie ein Ruhepol – ein offener urbaner Ort. Die zweigeteilte, symmetrische Fassade verweist schon von außen auf die Gliederung des Innenraums in Bar und Restaurantbereich. Zwei schmale tiefe Räume erscheinen durch große Spiegel an den Stirnseiten noch einmal so tief. Innerhalb des schwarz lackierten Raumteilers sind Nebenräume untergebracht: zwei WC-Kabinen, eine Garderobe und eine Telefonnische. Bar und Restaurant sind über Durchgänge miteinander verbunden. Das Schwarz der Wandverkleidungen, der Trennwand, der Möbel und der Spiegelrahmen kontrastiert mit dem Weiß der Tischdecken und der Stuckdecke. Kleine quadratische Leuchten erzeugen ein gedämpftes Licht, das von den Spiegeln und dem schwarzen Lack reflektiert wird.

Fotografien: Fotodesign Waltraud Krase