Fassadendetail im Sockelbereich

DEUTSCHER NATURSTEIN-PREIS  BESONDERE ANERKENNUNG

Das N10 Schwabinger Tor München erhielt den Naturstein-Preis 2018 in der Kategorie „Ein- und Mehrfamilienhäuser“.

Begründung der Jury:
Der 14-geschossige Turm ist das weithin sichtbare Wahrzeichen eines neuen, lebendigen Stadtquartiers im Norden der Münchner Innenstadt. Der Baukörper besticht durch seine ruhige, fast archaische Wirkung. Die Abstraktion als grundlegendes gestalterisches Mittel geht so weit, dass auch die Fensterrahmen verdeckt eingebaut wurden und somit nur Stein und Glas zu sehen sind. Die vorgehängte Fassade bildet dabei aber nicht nur das konstruktive Raster nach außen hin ab, sondern gewinnt durch die schrägen Laibungen und die in den Baukörper eingeschnittenen Loggien an Tiefe und Plastizität. Die wechselseitige Verwendung der schrägen Laibungen rhythmisiert die Fassade und ist so der Nutzung als Wohngebäude angemessen.

Die helle Farbigkeit des verwendeten Kalksteins fügt sich sehr gut in den Kontext der Stadt München ein. Auch im Detail überzeugt die Fassade. Die unterschiedlichen Oberflächenbearbeitungen der schrägen und ebenen Flächen nutzen geschickt den Gestaltungsspielraum des Werkstoffs Naturstein und betonen die plastische Erscheinung der Fassade. Die Präzision der Fassade zeugt von höchster Qualität in Planung und Ausführung.