Seitliche Ansicht über den Platz

ARCHITEKTURPREIS DER STADT ESSEN

Die Folkwang Bibliothek erhält 2015 den Architekturpreis der Stadt Essen.

Begründung der Jury:
Die Folkwang Bibliothek vervollständigt das barocke Gebäudeensemble des Ehrenhofs der Universität der Künste auf eine in jeder Hinsicht überzeugende Weise. Die wertvollen Bestände der Universitätsbibliothek finden eine angemessene neue Heimat. Das hier sehr kontemplativ interpretierte Raumprogramm einer Bibliothek mit ihrer konzentrierten, nach innen gerichteten Atmosphäre wird konsequent von innen nach außen entwickelt: Um den beinahe sakral anmutenden dreigeschossigen Lesesaal als Kern gruppieren sich die weiteren Funktionsbereiche in Schichten. Besonders hervorzuheben ist die ästhetisch ebenso originelle wie kunstvolle Fassadenlösung, eine Glasfassade, auf die Fotografien eines Steinbruchs im Originalmaßstab aufgebracht sind. Tagsüber fällt durch die transluzente Fassade weiches, gefiltertes Licht in den Innenraum, bei Dunkelheit strahlt das von innen erleuchtete Gebäude geheimnisvoll in den Stadtraum hinein. Der Stadtteil Werden und die Stadt Essen gewinnen mit diesem poetischen Solitär ein Stück zeitgenössischer Architektur hohen, internationalen Rangs – und die Bauherren und Architekten der Bibliothek gewinnen dafür zurecht den Architekturpreis der Stadt Essen 2015.